Welche Newsreader gibt es?

Posted on 11 sep 2011 by Hannes  |  Filed under templates, internet with Comments 11

1. Newsreader, die bereits im Internet-Browser installiert sind
Die Nutzung dieser Feedreader ist in der Regel sehr unkompliziert und komfortabel. Für Internetnutzer, die nicht besonders technikaffin sind, ist dies die einfachste Methode Newsfeeds zu abonnieren, da nichts weiter installiert und eigerichtet werden muss. Jeder Internetnutzer besitzt bereits einen Browser. In denjenigen Browsern, die RSS unterstützen, befinden sich bestimmte RSS-Schaltflächen. Wenn der Nutzer sich auf einer Internetseite befindet, deren Feeds er gerne abonnieren möchte, reicht ein Klick im entsprechenden Browsermenü und der Feed ist hinzugefügt und wird von da an regelmäßig aktualisiert. Wenn die Feeds nicht bewusst von einer bestimmten Unterseite abonniert werden sollen, empfiehlt es sich immer, die Feeds von der Startseite aus hinzuzufügen.

2. Online RSS-Reader
Herkömmliche Feedreader, wie sie beispielsweise in Browsern installiert sind, haben den Nachteil, dass sie nur lokal angewendet werden können. Wenn sich also ein Nutzer mühevoll seine Feeds, für die er sich interessiert, zusammengestellt hat, kann er von keinem anderen Rechner darauf zugreifen, da seine persönlichen Browsereinstellungen nicht auf andere Rechner übertragbar sind.
Der Ansatz der Online-Feedreader ist der, dass man sie übers Internet nutzen kann und daher nicht an einen bestimmten PC gebunden ist. Diese Dienste sind in der Regel kostenlos, erfordern aber eine kurze Anmeldung. Sie besitzen im Gegensatz zu den Feedreadern der Browser weitere Features und bieten eine strukturiertere Ordnerführung an.


    

Bilder Gallerie

IT Reader

Konkurrenz bekommen Feedreader mittlerweile durch das Social Web. Kurznachrichtenabieter wie Twitter folgen dem gleichen Prinzip, Informationen zu abonnierten Themenfeldern in Echtzeit zu bekommen.

Kontakt

Für weitere Anfragen zu dieser Webseite bitte die Kontaktdaten im Impressum verwenden